Page 1

D

Split Doppel-Parzellenmähdrescher Alpha Vermehrungs- und Großparzellenmähdrescher


Intelligente Maschinen für globale Herausforderungen. WINTERSTEIGER hat sich an der Spitze einer Nische positioniert, die in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen wird. Die große Herausforderung im landwirtschaftlichen Feldversuchswesen liegt heute darin, mit neuen Entwicklungen einen entscheidenden Beitrag zur nachhaltigen Nahrungs- und Energieversorgung der Welt zu leisten. WINTERSTEIGER liefert dafür die notwendige Technologie. Der Split ist ein speziell entwickelter Parzellenmähdrescher für die Ernte zweier Parzellen in einem Arbeitsgang. Der Alpha wurde speziell für die Ernte von Großparzellen, Versuchsfeldern und Vermehrungen entwickelt. Sie sorgen damit für optimale Rahmenbedingungen zur Forschung, Züchtung, Prüfung und Vermehrung von landwirtschaftlichen Kulturen bis hin zu Spezialkulturen auf höchstem Niveau. Was Ihnen der Weltmarktführer im Detail bietet, finden Sie auf den folgenden Seiten.

2


Inhalt: Split Doppel-Parzellenmähdrescher

4

Basismaschine 6 Kabine 7 Erntevorsätze 8 Kornbergung und Transport

9

Dreschen und Reinigen

10

Mobile Datenerfassung

12

Technische Daten

16

Alpha Vermehrungs- und Großparzellenmähdrescher

18

Erntevorsätze 20 Dreschen und Reinigen

20

Technische Daten

22

After-Sales-Service 24 WINTERSTEIGER SEEDMECH

25

WINTERSTEIGER Worldwide

27

3


Split

Doppel - Parzellenmähdrescher.

Leistungsstarke Ernte von zwei Parzellen in einem Arbeitsgang. Der WINTERSTEIGER Split ist ein speziell entwickelter Parzellenmähdrescher für die Ernte zweier ­Parzellen in einem Arbeitsgang. In dieser Maschine ist die Leistungsfähigkeit eines Feldmähdreschers mit den Anforderungen an die Parzellenernte kombiniert.

4


Die Summe Ihrer Vorteile: Robustheit und Leistungsstärke Kurze Zykluszeit von Parzelle zu Parzelle durch die pneumatische Kornförderung Kaum Vermischungen zwischen linker und rechter Parzelle

Kaum Vermischungen zwischen aufeinanderfolgenden Parzellen durch die pneumatische Kornförderung Höchste Reinheit des Ernteguts bei geringen Ernteverlusten

Leistungsfähiges Wiegesystem mit präzisen Wiegedaten Ergonomische Bedienung Einfache Transportierbarkeit

5


Basismaschine für Spitzenleistungen. Der Antrieb des WINTERSTEIGER Split erfolgt über einen hydrostatischen Fahrantrieb mit starken Radnabenmotoren. Der Dieselmotor mit 136 kW (185 PS) ist für hohe Leistung und Betriebssicherheit konzipiert. Geschwindigkeitsbereiche: vorwärts/rückwärts 0 - 20 km/h in 3 Stufen. Für schwierige Bodenbedingungen kann vom Fahrersitz aus optional ein ­Allradantrieb zugeschaltet werden.

Zubehör: Zusätzlicher Dieseltank 91 l bzw. 200 l Arbeitsbeleuchtung für Wartungsund Kontrollarbeiten Sicherheitsgeländer oben Seitliche Plattform beim Wiegesystem

Verstellachse (Option). Die Vorderachse kann von einer Gesamtbreite von 2,55 m auf 3,15 m verstellt werden. Dies ermöglicht einerseits den Transport der Maschine auf öffentlichen Straßen und gewährleistet andererseits eine hohe Stabilität im Feld.

Verstellachse

6


Voller Überblick in der Kabine. Die Kabine des WINTERSTEIGER Split zeichnet sich besonders durch die übersichtliche Anordnung der Bedien­elemente, die ergonomische und benutzerfreundliche Bedienung sowie durch umfangreiche Einstell-

möglichkeiten aus. Dazu bietet die Kabine einen ausgezeichneten Überblick über alle Funktionsbereiche. Die Einstellung des mechanisch gefederten­­Komfortsitzes erfolgt individuell, entsprechend dem Gewicht

des Fahrers. Weiters ist die Kabine mit Klimaanlage, Heizung und Radio mit CD-Player ausgestattet. Zubehör: Rückfahrkamera

Alle Bedienelemente und Armaturen sind übersichtlich und gut erreichbar angeordnet: Eingabe- und Kontrollfunktionen direkt am Terminal Hydraulische Lenkung Ein Multifunktionshebel vereint alle Fahr- und Erntebedienungen in einer Hand: Fahrantrieb: vorwärts/rückwärts Erntevorsatz: heben/senken Erntevorsatz: Drehzahlverstellung Förderkette Einzugsschacht: Drehzahlverstellung Wiegesystem: „ENTER“ Taste für das Wiegesystem Ausgezeichneter Überblick über alle Funktionsbereiche

Multifunktionshebel

7


Erntevorsätze in vielen Variationen. Maispflückvorsatz. Der 4-reihige bzw. 6-reihige Maisvorsatz sorgt für gleichmäßigen Einzug auch bei schwierigen Erntebedingungen und bietet folgende Leistungsmerkmale: Mittig kornsicher geteilt Zweiwalzenpflücker mit oder ohne Stängelhäcksel­ einrichtung Reihenweite wahlweise 700 oder 750 mm Stoppeltrenner – vom Fahrerstand aus verstellbare Pflückplatten mit ­elektronischer Anzeige

Maisvorsatz, hydraulisch klappbar

8

Dreigangschaltgetriebe zur Drehzahlanpassung an unterschiedliche Ernte­bedingungen mit elektronischer Drehzahlüberwachung In starrer oder hydraulisch klappbarer Ausführung möglich


Vermischungsfreier, schonender Korntransport. Je nach Anwendung bietet WINTERSTEIGER folgende Ausrüstungen:

Korntank.

Probenahme.

Die Standardmaschine ist mit einem 4200 l Korntank ausgestattet, eine optionale Korntankerweiterung erhöht den Inhalt auf 6200 l bzw. 7700 l. Die Korntankerweiterung kann für den Transport der Maschine eingeklappt werden.

In Verbindung mit dem Wiegesystem ist optional eine Probenahme verfügbar (1-Mann-Ernteverfahren). Dies erfolgt in der Kabine und die Probe wird mittels Probenförderung, Probenabscheider, Probenentnahmeeinheit sowie einer elektronischen Ablaufsteuerung zum Fahrer transportiert und kann von diesem entnommen werden.

Korntankerweiterung auf 6200 l

9


Perfektes Dreschen – saubere Ernte. Die geteilte Drescheinheit, der geteilte Dreschkasten mit dem Dreschkasten­ förderband sowie die doppelte, pneumatische Kornförderung sorgen für eine exakte Trennung der Ernte­ ergebnisse von beiden Parzellen.

Geteilte Dreschtrommel

Doppelte pneumatische Kornförderung

Geteilter Einzugsschacht

Geteilte Dreschtrommel

Geteilter Dreschkasten

Schüttler.

Reduziergetriebe für die Ernte von Leguminosen (Option).

Der Schüttler trennt das Korn vom Stroh, welches über ein Dreschkastenförderband in den Siebkasten gelangt. Das Stroh gelangt entweder ungeschnitten ins Feld oder wird mittels Häcksler bzw. Spreuverteiler verteilt.

Besonders für die Ernte von Hülsen­ früchten ist es wichtig, dass die Dreschtrommeldrehzahl niedrig gehalten wird, um einen schonenden Drusch zu ermöglichen. Dies ver-

hindert Kornbruch und erhält die Keimfähigkeit des Ernteguts. Das Reduziergetriebe erlaubt Dreschtrommeldrehzahlen von 200 bis 575 U/min.

Reinigungssiebe.

Strohhäcksler (Option).

Spreuverteiler (Option).

Der Strohhäcksler verteilt das gehäckselte Stroh gleichmäßig und kann zur Schwadablage hochgeklappt werden.

Um die Spreu auf die gesamt Schnittbreite des Mähdreschers zu verteilen, besteht die Möglichkeit einen Spreuverteiler zu nutzen.

Verstellbares Universal-Hochleistungssieb Verstellbares Mais-Hochleistungssieb

10


Hรถchste Tagesleistung durch extrem kurze Zykluszeiten. 11


Mobile Erfassung aller Erntedaten. WINTERSTEIGER setzt auch im Bereich der mobilen Datenerfassung auf zukunftsorientierte Lösungen. Bei unseren Erntemaschinen kommen nur modernste Systeme zum Einsatz, die speziell für die landwirtschaftliche Forschung entwickelt wurden. Die automatische Erntedatenerfassung berücksichtigt folgende Parameter (je nach Auswahl des Erntedatensystems): Parzellengewicht mit höchster Genau Feuchtigkeit des Erntegutes Inhaltsstoffe mittels Nahe-Infrarot Volumetrisches Gewicht Spektroskopie (NIRS) igkeit bis zu einer Hanglage von 10 %

Easy Harvest Erntesoftware. Datenerhebung, Datenverwaltung und Datensicherheit haben eine zentrale Rolle in den Prozessen des landwirtschaftlichen Feldversuchswesens eingenommen. Easy Harvest wird auf der Erntemaschine in Zusammenhang mit einem mobilen Erntedatensystem eingesetzt und ermöglicht

höchste Präzision bei Wiegung und Feuchtigkeitsmessung. Easy Harvest bietet vor allem die Vorteile einer hohen Einsatzsicherheit und die Möglichkeit, mehrere Versuche auf einem Feld in einem Arbeitsgang zu ernten.

Die Summe Ihrer Vorteile: Einfach und komfortable Bedienung ■■ Übersichtliche und benutzerfreundliche Menüführung in verschiedenen Sprachen ■■ Einfache Feldplanerstellung und Versuchsanordnung ■■ Ernten von mehreren Versuchen auf einem Feld in einem Arbeitsgang ■■ Zusatzinformationen können als Notiz den Parzellen hinzugefügt werden ■■ Vorkalibrierte Feuchtigkeitskurven ■■ Einfacher Datenimport und -export

Hohe Präzision, Einsatzsicherheit und Nachvollziehbarkeit ■■ Präzise Wiegeergebnisse und Feuchtigkeitsmessung ■■ Integrierte Probenahmesteuerung ■■ Integrierter Etikettendesigner und Etikettendrucker ■■ Datensicherung durch zusätzliche Backup Datei (z.B. USB-Stick) ■■ Möglichkeit der manuellen Steuerung der Abläufe ■■ Fehlerdiagnosesystem ■■ Benutzung durch mehrere Personen mit unterschiedlichen Rechten

Vorbereitung. Es kann ein Versuch entweder in der Software erstellt oder importiert werden. Weiters besteht die Möglichkeit, die Daten zu synchronisieren. Die Felder können beliebig angeordnet und verschoben werden.

Versuche, Feldpläne können auch importiert werden Versuch wird erstellt

12


Mehrer Versuche können auf einem Feld angeordnet, verschoben werden

Ernte. Im Erntemodus ist zu jeder Zeit einfach ersichtlich wo man sich befindet, welche Parzellen bereits geerntet wurden und

die dazugehörigen Ergebnisse. Weiters können die Proben auch mit Etiketten versehen werden.

Einfache Navigation am Feld

Einfaches Erstellen von Notizen

Datenexport. Die Daten können entweder synchronisiert werden oder als CSV- Datei für die weitere Verwendung exportiert werden.

Etikettendesigner

13


Mobiles Erntedatensystem Twin High Capacity GrainGageTM. Dieses Erntedatensystem eignet sich hervorragend, wenn schnelle Wiegezyklen erreicht werden sollen und bei Einsatz der Easy Harvest Erntesoftware zur Verwendung von Feldplänen, Speicherung der gemessenen Daten und Datenexport der Ergebnisse. Der Ablauf während der Ernte funktioniert wie folgt: Das Wiegesystem besteht aus ­­ Zusätzlich können die Daten auf ­­ 2 Vorbehälter (für die jeweils ­linke einem mobilen Drucker ausgedruckt und rechte Parzelle) und einem werden oder auf einer zusätzlichen Wiegebehälter, der die notwendigen Speicherkarte gesichert werden Sensoren für Gewicht- und Feuchtemessung beinhaltet Der Wiegezyklus wird am Ende der Parzelle manuell durch Betätigen einer Taste ausgelöst Das Erntegut wird vom jeweiligen Vorbehälter in den Wiegebehälter befördert, wo die Messung erfolgt Dabei wird zunächst die jeweils linke Parzelle und im Anschluss die rechte Parzelle gemessen Die Speicherung der Daten erfolgt auf dem PC, z.B. dem Panasonic Toughbook

Weiters verfügt dieses Wiegesystem über einen Countdown-Timer zur Bestimmung des optimalen Messzeitpunktes

Die 2 Vorbehälter werden geöffnet und das Erntegut fällt in den Wiegebehälter

Die Summe Ihrer Vorteile: Durch das Ein-Kammer-System ist ein rascher Zyklus gewährleistet Präzisions-Elektronik: Die neue HM800 Elektronik verbindet die Gewichts- und Feuchtigkeitssensoren durch eine CAN-Bus Datenleitung. Das Herzstück dieser neuen Datenerfassung besteht aus dem „HM800 Analog- und Aktuatormodul“. Es werden dabei lange/sperrige Kabel vermieden

14

Neigungs- und Bewegungssensor: Verbessert die Genauigkeit beim Wiegen und reduziert Fehler durch Vibration/Bewegung des Erntegeräts. Dies ermöglicht Gewichts­ messungen bereits während der Fahrt in der Parzelle und Messungen bei Hanglagen bis 10 % Neigung

Feuchtigkeitssensor: Genaueste Messungen sind auch bei hohem Feuchtigkeitsgehalt möglich Kontinuierliche Ernte von Langparzellen kann durchgeführt werden Verwendung von Easy Harvest Erntesoftware


Technische Daten Wiegesystem Abmessungen (B x T x H)

787 x 483 x 1118 mm

Gewicht

72 kg

Kapazität

Ca. 20 kg Mais

Kornauslassöffnung

457 mm

Aktuator

Präzisionspneumatik

Messgenauigkeit / Geschwindigkeit Gewicht

+/- 80g absolut

Hektolitergewicht (Option)

+/- 1,2 kg/100 l für über 95 % der Proben

Feuchtigkeit

+/- 0.5 % bis 25 % (Feuchtgewichtsbasis - wwb), +/- 0.9 % bis 35 %

Mindestmenge für Feuchtigkeitsbestimmung

Ca. 7 Liter Ca. 2 Liter mit Einsatz zur Volumensverringerung

Geschwindigkeit Zykluszeit

Ca. 16 Sek – System bereit / Daten aufgezeichnet

HM 800 Elektronik Schutzart

Wasser- und staubdicht nach IP67

Betriebstemperatur

-20°C bis +50°C

Stromversorgung

9 - 17 V DC

Schnittstelle

CAN Bus – 4 Drähte

Verbindung

Con X all Steckverbindungen

Technische Änderungen vorbehalten.

NIRS-Analyse. Die Nahe-Infrarot-Spektroskopie (NIRS) hat sich über Jahrzehnte in der landwirtschaftlichen Analytik bewährt und in Theorie und Praxis weiterentwickelt. Dabei zeichnet sich ab, dass der Übergang von der Labor- zur Feldmessung bis hin zur Online-Messung direkt auf Erntemaschinen eine wachsende Bedeutung erlangt. Zur mobilen Feuchtigkeitsund Qualitätsbestimmung direkt auf der Erntemaschine besteht die Möglichkeit, den Split mit einem NIRS-Analysegerät auszustatten. Der Ablauf während der Ernte ist wie folgt: Nach dem Wiegebehälter fließt das Erntegut über die NIRS-Optik Die Anordnung ist so gewählt, dass das Erntegut das Glas bei jedem Messzyklus reinigt Mit dem Signal zum Öffnen der Wiegebehälterklappe wird die NIRS-Messung in der Software gestartet Die Messdauer kann in der Software eingestellt werden Die Software läuft auf einem Laptop in der Kabine Die Grafik zeigt eine Kreuzvalidierung des Wassergehalts im Mais mit Referenzwerten von 2 Erntejahren. Auf der x-Achse wurden die Referenzwerte von Proben aus der stationären Messung aufgetragen. Auf der y-Achse wurden die mobil auf dem Mähdrescher gemessenen Werte aufgetragen.

NIRS-Messung montiert am Wiegesystem

Wasser-Kalibrationsset: 2004+2005

Kreuzvalidierung des Wassergehaltes im Mais mit Referenzwerten von 2 Erntejahren

15


Split Zahlen. Daten. Fakten. Technische Daten Basismaschine/Motor Dieselmotor

136 kW/185 PS, 6 Zylinder

Tankinhalt

200 l, Zusatztanks für 91 bzw. 200 l

Fahrantrieb Fahrantrieb hydrostatisch

3-stufig: 7 / 14 / 20 km/h

Lenkung

Hydraulisch

Bereifung vorne = Antriebsachse

18.4 – 34 R oder 600/65 R34

Bereifung hinten = Lenkachse

11,5-15 oder 360/70 R20

Betriebsbremse

Hydrostatisch

Feststellbremse

Trommelbremse

Bodenfreiheit

320 mm

Radstand

3260 mm

Wenderadius

5900 mm

Erntevorsätze Maisvorsatz

4- oder 6-reihig mittig geteilt, starr oder klappbar ausgeführt

Row-Crop-Header

4-reihig für die Reihenbeerntung von Soja oder Sorghum, starr oder klappbar ausgeführt

Schneidwerk

Geteilter Mähtisch in verschiedenen Breiten

Kornbergung und Transport Kornförderung

Doppelte pneumatische Förderung

Korntank

4200 l

Korntankentleerungshöhe

4m

Wiegesystem

HarvestMaster oder DK800 Datenerfassungs- und Übertragungssystem

Probenahme

Probenahme in der Kabine

Dreschen und Reinigen Dreschkasten

Geteilt mit Dreschkastenförderband

Geschlossene Dreschtrommel

Breite: 1110 mm, Durchmesser: 500 mm, Anzahl der Leisten: 8, Drehzahl: 400 - 1150 U/min, stufenlos verstellbar

Dreschkorb

Oberfläche: 2 x 0,25 m², Umschlingungswinkel: 105°, Anzahl der Leisten: 12

Schüttler

4-teilig geteilt (2 x 2 teilig)

Windverstellung

Elektrisch

Optionen Reduziergetriebe für Dreschtrommelanzahlen von 200 - 575 U/min, manuell bzw. elektrisch betätigte Korntankerweiterung auf 6200 l bzw. 7700 l, Rückfahrkamera, Sicherheitsgeländer oben, Plattform seitlich, Arbeitsbeleuchtung, Strohhäcksler, Spreuverteiler Dimensionen Abmessungen

Länge: 10200 mm Breite: 2550 bis 2950 mm Höhe: 3680 mm

Gewicht

Ca. 9000 kg (ohne Erntevorsatz)

Technische Änderungen vorbehalten.

Transportanhänger. Für den Transport des Split steht ein speziell dafür konstruierter Anhänger zur Verfügung. Technische Daten Dimensionen

Länge: 8800 mm Breite: 2550 mm

Eigengewicht

5000 kg

Höchstzulässiges Gesamtgewicht

16000 kg

Bereifung

Hinten und vorne Zwillingsbereifung

Federung

Luftfederung

Bremsanlage

Zweileitungs-Allrad-Druckluftbremsanlage

Technische Änderungen vorbehalten.

16


Robust und zuverlässig in jeder Situation.

17


Alpha

Vermehrungs- und Großparzellenmähdrescher.

Leistungsstarke Ernte von Vermehrungen und Großparzellen. Der WINTERSTEIGER Alpha ist ein speziell entwickelter Mähdrescher für Großparzellen, Versuchsfelder und Vermehrungen. In dieser Maschine ist die Leistungsfähigkeit eines Feldmähdreschers mit den Anforderungen an Reinheit kombiniert.

18


Die Summe Ihrer Vorteile: Gute Selbstreinigung durch pneumatische Kornförderung und Dreschkastenförderband Einfache Reinigung der Maschine durch Reinigungsöffnungen

für Dreschtrommel, Dreschkorb, Einzugsschacht und Dresch­kasten sowie mühelos entnehmbare Schüttlerböden Robustheit und Leistungsstärke

Einfache und ergonomische Bedienung Einfache Transportierbarkeit Viele Optionen

19


Erntevorsätze in vielen Variationen. Der Alpha kann mit verschiedenen Schneidwerken, einem Maispflückvorsatz oder einem Row-Crop-Header ausgestattet werden.

Schneidwerk. Das Schneidwerk ist eine Kombination aus Haspel, Einzugsschnecke und Einzugsschacht. Es hat sich bereits unter schwierigsten Erntebedingungen wie Lagergetreide, Gründurch­wuchs und sperrigen Pflanzen mit hoher Feuchtigkeit bewährt.

Das Schneidwerk bietet folgende Leistungsmerkmale: Gleichmäßiger Einzug und höchste Ernteleistung Flexibilität durch verschiedene Mähtischbreiten (Schnittbreiten 3100, 3450, 3900, 4200, 4500, 4800, 5100 mm) Zubehör: Schneidtischverlängerung und Seitenschneidwerke für die Rapsernte Ausrüstung für Sonnenblumen Ernte

Schneidwerk

Perfektes Dreschen – saubere Ernte.

20

Die Dreschtrommel, der Dreschkasten mit dem Dreschkastenförderband sowie die pneumatische Kornförderung ermöglichen besten Drusch des Ernteguts. Das Korn wird

von der Spreu durch die Schüttler und Reinigungssiebe getrennt.

Dreschkastenförderband

Pneumatische Kornförderung


Reinigung. Um Vermischungsfreiheit zu gewährleisten, wurde auf eine möglichst einfache Reinigung geachtet. Diese erfolgt durch mühelos entnehmbare Schüttlerböden und einen einfach

zu reinigenden Korntank, als auch durch verschiedene Reinigungsöffnungen an der gesamten Maschine.

Reinigungsöffnung Einzugsschacht

Reinigungsöffnung Dreschkasten

Probenahme. In Verbindung mit dem Wiegesystem ist optional eine Probenahme verfügbar (1-Mann-Ernteverfahren). Dies erfolgt in der Kabine und die Probe wird mittels Probenförderung,

Probenabscheider, Probenentnahmeeinheit sowie einer elektronischen Ablaufsteuerung zum Fahrer transportiert und kann von diesem entnommen werden.

21


Alpha Zahlen. Daten. Fakten. Technische Daten Basismaschine/Motor Dieselmotor

SisuDiesel, 136 kW/185 PS, 6 Zylinder

Tankinhalt

350 l

Fahrantrieb Fahrantrieb hydrostatisch

3-stufig: 7 / 14 / 20 km/h

Lenkung

Hydraulisch

Bereifung vorne = Antriebsachse

600/65 R34

Bereifung hinten = Lenkachse

360/70 R20

Betriebsbremse

Hydrostatisch

Feststellbremse

Trommelbremse

Spurbreite

Vorne: 2200 mm, Hinten: 2240 mm

Bodenfreiheit

320 mm

Radstand

3260 mm

Erntevorsätze Schneidwerke

3100, 3450, 3900, 4200, 4500, 4800, 5100 mm

Maisvorsatz

4-reihig, starr bzw. hydraulisch klappbar

Row-Crop-Header

4-reihig, starr bzw. hydraulisch klappbar

Kornbergung und Transport Kornförderung

Pneumatische Kornförderung

Korntank

4200 l

Korntankentleerungshöhe

4000 mm

Wiegesystem

HarvestMaster oder DK800 Datenerfassungs- und Übertragungssystem

Probenahme

Probenahme in der Kabine (Option)

Dreschen und Reinigen Dreschkasten

Mit Dreschkastenförderband

Dreschtrommel

Breite: 1110 mm, Durchmesser: 500 mm Anzahl der Leisten: 8, Drehzahl: 400 - 1150 U/min, stufenlos verstellbar

Dreschkorb

Oberfläche: 0,5 m², Umschlingungswinkel: 105°, Anzahl der Leisten: 12

Schüttler

4-teilig

Windverstellung

Elektrisch

Optionen Reduziergetriebe für Dreschtrommelanzahlen von 200-575 U/min, manuell bzw. elektrisch betätigte Korntankerweiterung auf 6200 l bzw. 7700 l, Rückfahrkamera, Sicherheitsgeländer oben, Plattform seitlich, Arbeitsbeleuchtung, Strohhäcksler, Spreuverteiler Dimensionen Abmessungen

Länge: 10200 mm (mit Erntevorsatz) Breite: 2550 bis 2950 mm Höhe: 3680 mm

Gewicht

Ca. 9000 kg (ohne Erntevorsatz)

Technische Änderungen vorbehalten.

22


Gute Selbstreinigung durch pneumatische Kornfรถrderung und Dreschkastenfรถrderband.

23


WINTERSTEIGER After-Sales-Service. Die Auslieferung ist erst der Beginn der Begleitung. Der beste Zeitpunkt, um die Qualität einer Investition zu bewerten, sind die vielen Jahre nach der Auslieferung. Aus diesem Grund hat WINTERSTEIGER ein weltweites After-Sales-Service etabliert.

Inbetriebnahme und Schulung Beides garantiert WINTERSTEIGER durch seine Experten weltweit und selbstverständlich vor Ort. Proaktive Instandhaltung Wartung und der vorbeugende Tausch von vordefinierten Verschleißteilen zu vorfixierten Zeiten beseitigen Probleme, bevor sie entstehen. Zum Beispiel während des Betriebs­ urlaubes unserer Kunden, um auch so die Instandhaltungskosten möglichst gering zu halten. Help-Desk-Bereitschaftsdienst Mit diesem Service unterstreichen wir unseren hohen, weltweiten Serviceanspruch für unsere Partner. Das garantiert erstklassige Unterstützung auch außerhalb unserer Geschäftszeiten.

Starkes Kundendienstteam Ein großes Team an bestens ausgebildeten Servicemitarbeitern kümmert sich flächendeckend um: Aufstellung und Inbetriebnahmen Schulungen Vorbeugende Wartungen Umbauten Modifikationen Störungsbehebung Reparaturen Support Rasche Ersatzteil-Versorgung Beratungsleistungen Beratung von Experten bezüglich der technischen Ausrüstung von Forschungsreinrichtungen Teilnahmen an internationalen Saatzuchtsymposien Kontaktvermittlung mit Experten Beratung von Agrarkonsulenten in der Definition und Ausführung von Projekten bzw. Technologietransfer

Intensive Schulungen und Trainingskurse WINTERSTEIGER veranstaltet regelmäßig Schulungen und Trainingskurse für das Bedienpersonal, entweder direkt vor Ort, in unserem Stammhaus in Österreich oder einer der weltweiten Vertretungen. Sie sind die Basis für eine einwandfreie Beherrschung der Maschine und für einen störungsfreien Einsatz. Dies hilft Standzeiten zu vermeiden und spart Kosten. Sowohl die WINTERSTEIGER Servicetechniker als auch die Servicetechniker unserer Vertretungen erhalten ständig Weiterbildung und Produktinformation bezüglich Neuentwicklungen.

24


Wer mit WINTERSTEIGER sät, wird auch damit ernten. WINTERSTEIGER hat sich an der Spitze einer Nische positioniert, die in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen wird. Das landwirtschaftliche Feldversuchswesen ist heute gefordert, mit neuen Entwicklungen einen entscheidenden Beitrag zur nachhaltigen Nahrungs- und Energieversorgung der Welt zu leisten. WINTERSTEIGER liefert die notwendige Technologie. Speziell aufeinander abgestimmte Produkte ergeben ein Sortiment, das den gesamten Kreislauf der Feldforschung von der Aussaat bis hin zur Ernte abdeckt: Aussaat Einzelkornsämaschinen, Drillsämaschinen, Einzelreihensämaschinen, Parzellentraktoren für den Front- und Heckanbau von Sämaschinen

Düngung und Pflanzenschutz Parzellen-Düngerstreuer, Anbaufeldspritze, handgeschobenes Parzellenspritzgerät Bonitur Feld-PCs zur mobilen Datenerfassung

Ernte Parzellenmähdrescher, Stationär­ drescher, Grünfutter-Parzellenernter Laboraufbereitung Laborährendrescher, Labormaisrebler, Feuchtbeizgerät, Laborhäcksler, Probenteiler

Parzellenmähdrescher Split

Einzelkornsämaschine Dynamic Disc

Parzellenmähdrescher Delta

Labordrescher LD 350

Als Gesamtanbieter im landwirtschaftlichen Versuchswesen erweist sich WINTERSTEIGER als starker Partner für Kunden aus verschiedensten Bereichen:

Landwirtschaftliche Universitäten und Forschungszentren Landwirtschaftsministerien und deren Abteilungen zur Pflanzenzucht Nationale und internationale Institu­ tionen für Entwicklungsprojekte

Nationale und internationale Unternehmen, die im Bereich Pflanzen­ zucht und Pflanzenschutz forschen Dienstleistungsunternehmen, die Versuche für Forschungsbetriebe durchführen

25


Kostbares Korn verdient eine behutsame Ernte.

26


WINTERSTEIGER. A Global Player. Seit der Gründung von WINTERSTEIGER im Jahr 1953 hat sich die Welt grundlegend verändert. Die Internationalisierung der Märkte und die technischen Revolutionen sind zu den bestimmenden Faktoren im weltweiten Wettbewerb geworden. WINTERSTEIGER hat diese Herausforderungen stets als Chancen interpretiert und als solche genutzt. Die Folge ist ein konsequentes Wachstum, das durch die Innovationskraft seiner Mitarbeiter sichergestellt

und mit strategischen Akquisitionen vorangetrieben wird. Auf diese Weise ist es uns gelungen, optimale Voraussetzungen für langfristige und stabile Partnerschaften mit unseren Kunden zu schaffen.

Geschäftsbereich SPORTS Skiservice-, Verleih- und Depotlösungen

Das Resultat:

18 eigene Unternehmens­ standorte 60 Repräsentanzen Vertrieb in 130 Länder der Erde 90 % Exportanteil Weltmarktführerschaft in den drei Geschäftsbereichen SEEDMECH, SPORTS und WOODTECH

Geschäftsbereich BOOTDOC Passformverbessernde Lösungen rund um den Fuß

Geschäftsbereich DRYTECH Trocknungslösungen für Arbeits- und Einsatzkleidung

Geschäftsbereich SEEDMECH Feldversuchstechnik

Geschäftsbereich WOODTECH Dünnschnitt-Prozesslösungen

Geschäftsbereich BANSO Sägeblätter für Holz und Lebensmittel

Geschäftsbereich RICHTTECHNIK Richtmaschinen und Peripherie

27


Österreich: WINTERSTEIGER AG, 4910 Ried, Austria, Dimmelstrasse 9, Tel.: +43 7752 919-0, Fax: +43 7752 919-57, seedmech@wintersteiger.at

Konzern International: Brasilien: WINTERSTEIGER South America Comércio de Máquinas Ldta., Rua Silveira Peixoto, 1040 sala 1303, Batel, CEP: 80240-120, Curitiba, PR - Brasil Tel./Fax: +55 41 3343 6853, office@wintersteiger.com.br China: WINTERSTEIGER China Co. Ltd., RM 1105, Building A, Chaowai SOHO Tower, No. B 6 Chaowai Street, Chaoyang District, 100020 Beijing, Tel.: +86 10 5900 9075, Fax: +86 10 5900 2028, office@wintersteiger.com.cn Deutschland: WINTERSTEIGER AG, Niederlassung Deutschland, 99310 Arnstadt, Alfred-Ley-Strasse 7, Tel.: +49 7940 983 371, Fax: +49 7940 983 372, seedmech@wintersteiger.at

www.wintersteiger.com

Frankreich: SKID WINTERSTEIGER S.A.S., 93 Avenue de la Paix, F-41700 Contres, Tel.: +33 254 790 633, Fax: +33 254 790 744, palphonse.wintersteiger@wanadoo.fr Italien: WINTERSTEIGER Italia s.r.l., Strada Ninz, 82, I-39030 La Villa in Badia (BZ), Tel.: +39 0471 844 186, Fax: +39 0471 844 179, info@wintersteiger.it Kanada: WINTERSTEIGER Inc., 2933 Miners Avenue, Saskatoon, SK S7K 4Z6, Tel.: +1 306 343 8408, Fax: +1 306 343 8278, mailbox@wintersteiger.com Russland: OOO „WINTERSTEIGER“, Krzhizhanovsky Str. 14, Build. 3, 117218 Moscow, Tel.: +7 495 645 84 91, Fax: +7 495 645 84 92, office@wintersteiger.ru USA: WINTERSTEIGER Inc., 4705 Amelia Earhart Drive, Salt Lake City, UT 84116-2876, Tel.: +1 801 355 6550, Fax: +1 801 355 6541, mailbox@wintersteiger.com

Repräsentanzen: Ägypten, Argentinien, Australien, Belgien, Bolivien, Bulgarien, Chile, Ecuador, Griechenland, Großbritannien, Indien, Iran, Irland, Japan, Kasachstan, Kolumbien, Korea, Marokko, Mexico, Neuseeland, Niederlande, Peru, Polen, Slowakei, Spanien, Südafrika, Syrien, Tschechien, Tunesien, Türkei, Ukraine, Ungarn, Uruguay, Venezuela. Die Kontaktdetails unserer Repräsentanzen finden Sie unter www.wintersteiger.com/seedmech.

D

Zentrale:

78-705-450 Split & Alpha 04/2013. Fotos: Deutsche Saatveredelung AG, Resch, WINTERSTEIGER. Copyright © WINTERSTEIGER AG, artindustrial design GmbH.

Erfolg beginnt mit der richtigen Entscheidung. Zum richtigen Zeitpunkt. Wir freuen uns auf Sie!

Profile for Wintersteiger AG

Split_Alpha_DE  

Split_Alpha_DE