Page 1

Killing Time Chapter I & II

Dokumentation


„Denkt ans fünfte Gebot: schlagt eure Zeit nicht tot!“ Erich Kästner (1899-1974). In: Kurz und Bündig. Epigramme. 1950

1


2


Killing Time Chapter I: War ca. 60 Schützen und 400 Schuss, 8 x 8 Uhrwerke auf 180 x 180 cm Holzfaserplatte

Dokumentation eines Interaktionskunstwerkprozesses Idee und Durchführung: Stephan A. Schmidt

Am 8. Oktober 2011, während der Kunstnacht Kempten, waren die Besucher der artig‘11 in der Markthalle aufgefordert, Zeit effektiver totzuschlagen – sprich totzuschießen. Nachdem sie mit einem sogenannten Gasdruckmarkierer bis zu fünf Schuss Paintballs, also mit Lebensmittelfarbe gefüllte Gelatinekugeln, auf 64 Uhrwerke abgegeben hatten, konnten sie sich in ein Kondolenzbuch eintragen. Aus dem Endprodukt dieser in sich geschlossenen Kunstaktion mit seinen zer- und abgeschossenen Uhrzeigern entstand 2012 das Werk Killing Time - Chapter II: After War. Die „überlebenden“ Uhren bilden ein tickendes Orchester, die biologisch abbaubare Lebensmittelfarbe der zerborstenen Paintballs unter dem weißen Lack ist bis heute nicht getrocknet. 3


Zahlen • Zeit: 8.10.2011, 20:30 bis 0:30 Uhr • Ort: Kunst- & Kulturfestival artig‘11 in der Markthalle Kempten • Teilnehmer: ca. 60 Besucher der Kunstnacht Kempten • Material: - 64 Quartz-Uhrwerke (55 x 55 mm) mit AA-Batterie - 180 x 180 cm Holzfaserplatte 4 mm auf 28 mm verstrebtem Holzrahmen - ca. 400 Paintballs / Gelatinekugeln Kaliber 17,3 mm, gefüllt mit Lebensmittelfarbe - halbautomatischer Markierer mit Hochdruck-Pressluftflasche

4


5


6

20:53:20

20:53:23

20:53:25

20:53:27


21:50:53

7


8


9


Eintr채ge der Sch체tzen in das ausliegende Kondolenzbuch 10


11


12


13


14


15


16


17


18


19


20


21


22


23


24


25


„Ihr habt die Uhren, wir haben die Zeit.“ gegenüber Europäern geäußertes Sprichwort aus dem Orient und Afrika

26


27


Schlaf 441.504.00 Sekunden Arbeit 441.504.00 “ Nahrung 110.376.000 “ Mutter 55.188.00 “ Wellensittich 13.797.000 “ Einkauf usw. 55.188.000 “ Freunde, Singen usw. 165.564.000 “ Geheimnis 27.594.000 “ Fenster 13.797.000 “ zusammen: = 1.324.512.000 Sekunden „Diese Summe“, sagte der graue Herr und tippte mit dem Stift mehrmals so hart gegen den Spiegel, daß es wie Revolverschüsse klang, „diese Summe ist also die Zeit, die Sie bis jetzt bereits verloren haben.“ „Aber jetzt wollen wir einmal sehen, was Ihnen von Ihren zweiundvierzig Jahren eigentlich geblieben ist. Ein Jahr, das sind einunddreißigmillionenfünfhundertsechsunddreißigtausend Sekunden. Und das mal zweiundvierzig genommen...“ Er schrieb die Zahl unter die Summe der verlorenen Zeit: 1.324.512.000 Sekunden - 1.324.512.000 “ = 0.000.000.000 Sekunden „Das“, dachte er zerschmettert, „ist also die Bilanz meines ganzen bisherigen Lebens.“ „Hätten Sie beispielsweise“, klang die aschfarbene Stimme des Agenten der Zeit-Spar-Kasse an seinem Ohr, „schon vor zwanzig Jahren angefangen, täglich nur eine einzige Stunde einzusparen, dann besäßen Sie jetzt ein Guthaben von sechsundzwanzigmillionenzweihundertundachzigtausend Sekunden.“ 28


Ausz端ge aus: Michael Ende (1929 - 1995): Momo oder Die seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die verlorene Zeit zur端ckbrachte. 1973 29


30


Endstand nach dem „Zeitschießen“ und einem halben Jahr Trocknung 31


32


Killing Time Chapter II: After War Stephan A. Schmidt, 2012 weiterverarbeitete Interaktionskunst. Uhrwerke auf Holzfaserplatte, ca. 60 Sch端tzen und 400 Schuss Paintballs, Acryllack, Firnis 185 x 185 (inkl. Rahmen) Preis: pro eindeutiger Sekunde 1 Euro

33


35


37


Tausend Dank all denen, die an die Durchführbarkeit dieses Projektes geglaubt, mit mir das Waffengesetz analysiert und mich vielfältig unterstützt haben auf dem Weg von der Idee bis zur Fertigstellung des nun daraus erwachsenen Werkes Killing Time - Chapter II: After War Stephan A. Schmidt Kempten im August 2012 © 2012. Fotos: Katja Egli, Stephan A. Schmidt Diese Dokumentation ist derzeit nur in der vorliegenden Form als Einzeldruck für 60 Euro erhältlich und kann gerne nachbestellt werden. Kontakt: info@stephan-a-schmidt.de www.facebook.com/StephanASchmidt

To be continued... 38


„Wenn wir das Gebäude gefunden haben, dann gehen wir hinein. Jeder von uns hat in beiden Händen eine Pistole. ‚Gebt auf der Stelle alle gestohlene Zeit heraus!’ sage ich...“ aus: Momo oder Die seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die verlorene Zeit zurückbrachte. Michael Ende

39


Profile for Stephan A. Schmidt

Killing Time - Chapter I & II  

Dokumentation eines Interaktionskunstwerkprozesses

Killing Time - Chapter I & II  

Dokumentation eines Interaktionskunstwerkprozesses

Advertisement