Page 15

LOTTO BRANDENBURG

KUNSTPREIS 2017: FOTOGRAFIE Kunstförderung ist LOTTO Branden­ burg seit 23 Jahren ein wichtiges An­ liegen – ein neuer, konsequenter Schwerpunkt der Förderung liegt die­ ses Jahr im Bereich der Fotografie: „Der konzeptionelle fotografische Blick ist auch für die Zukunft ein Medium zur Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Themen. Wir fokussieren unser Engagement auf diese heraus­ ragenden Botschafter”, sagt LOTTO Brandenburg-Geschäftsführerin Anja Bohms. Die ausgelobten Preisgelder im Gesamtwert von 20.000 Euro sind verdoppelt. Neu ist auch die Aufteilung der Preise: Vergeben werden zwei Kunstpreise in Höhe von jeweils 10.000 Euro oder ein Kunstpreis und zwei Förderpreise von je 5.000 Euro.

Die anonymisierte Ausschreibung star­ tete im Februar, bis Ende März betei­ ligten sich 162 Kunstschaffende aus Berlin und Brandenburg und damit knapp doppelt so viel wie im Vorjahr – keine leichte Aufgabe für die Juroren. In der Jury arbeiten Ulrike Kremeier (Direktorin / Vorstandsmitglied Kunst­ museum Dieselkraftwerk Cottbus), Mathias Königschulte (Fotoredakteur taz, Berlin) und Ludwig Rauch (freier Fotograf und Künstler, Dozent an der Ostkreuzschule für Fotografie, Berlin). Erstmalig wird der Kunstpreis am 6.9. im Kunstraum Potsdam verliehen. ¢ Vernissage: Mi, 7. September 2017 19.00 Uhr · Kunstraum Potsdam www.kunstraumpotsdam.de

15

Programmheft Schiffbauergasse  

Tipps › Termine › Infos September 2017

Programmheft Schiffbauergasse  

Tipps › Termine › Infos September 2017

Advertisement