Page 28

Das ist

mein Bier! ie Craft Beer-Bewegung erobert immer mehr Regalfläche im Einzelhandel. Viele Konsumenten haben eine neue Lust am Bier beziehungsweise Biertrinken entdeckt. Das Geschmackserlebnis steht wieder im Vordergrund, der Einheitsbrei der Industrie langweilt viele Biertrinker immer mehr. Jetzt kann man sich auch sein Bier für den Eigenbedarf brauen. Stefan Schnaut bietet sein Brauseminar in der Boulangerie Philine am 19. März in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr Uhr in der Holtenauer Straße an. Französische Lebensart und Bierbrauen erschließt sich auf den ersten Blick nicht sofort, doch bei genauerem Betrachten gibt es erstaunlich viele Parallelen. Zum Bierbrauen und Backen ohne vorgefertigte Teiglinge werden

Street Food Kiel

M

ittlerweile hat jeder schon mal einen gesehen – so einen Food Truck. Der Street Food-Trend wird kaum einem verborgen geblieben sein. Da die letztjährige Premiere des Street Food Events solch großer Erfolg war, ist es nicht sehr verwunderlich, dass dieses Jahr zur Forsetzung am Ostseekai geladen wird. Und weil der Maifeiertag so günstig liegt, hat jeder Interessierte sogar ganze drei Tage dafür Zeit, dort vorbeizugucken. Dabei wird er unter anderem auf den Wagen von »Street Gourmet« stoßen. Wer hier den klassischen Burger vermutet, hat sich getäuscht. »Street Gourmet« zeigt euch auf einer kulinarischen Weltreise ihren französischen Ziegenkäse Burger

28

nur natürliche Rohstoffe und Zutaten verwendet, ganz in der Tradition des Handwerks. Es hört sich einfach an, aber hochwertige Lebensmittel sind eben viel schmackhafter und vermitteln außerdem ein zufriedenes Lebensgefühl. In seinem Brauseminar vermittelt Stefan Schnaut Bierbrauen mit modifizierten Haushaltsgegenständen für den Eigenbedarf, so wie man es im Mittelalter getan hat. Neben dem theoretischen Wissen bekommt man bei einer kostenlosen Bierverkostung auch einen Einblick wie unterschiedlich Craft Beer schmecken kann. Nach einem sechsstündigen Seminar ist jeder Teilnehmer in der Lage sein Bier selbst zu brauen. Dadurch dass die selbstgebrauten Biere nicht filtriert oder pasteurisiert werden, entstehen

mit Feigen-Senfsoße oder den marokkanischen Minze Burger. Selbstgemachte Soßen und Dips runden das Ganze ab. Auch die »Holy Dogs« finden wieder ihren Weg zurück an die Ostsee. Ihre Hot Dogs werden mit hausgemachten regionalen Zutaten und Bioland-Fleisch zubereitet und mit hausgemachten Toppings und Soßen verfeinert. Und um jeden anzusprechen gibt es alle »Holy Dogs«-Varianten auch für Vegetarier & Veganer. Die Betreiber von »Big Balmy« haben sich zum Ziel gemacht, die aus den USA stammende ›FoodTruck-Experience‹ mit qualitativ hochwertigem und regionalem Essen in Deutschland zu etablieren. Hier werden feinste Burger-Kreationen aus Freilandrind im frisch gebackenen Brioche Balmy Bun mit selbst Foto_Robert Schlossnickel

D

Braumeister Stefan Schnaut mit Boulangerie-Besitzerin Philine Busche

immer wieder neue Bierkreationen, die die ganze Geschmacksvielfalt des Bieres zeigen. Vielleicht entstehen ja so auf diesem Wege wieder kleine Stadtteilbrauereien und man trinkt ein Brunswiker, Feldstraßen Pils oder Blücher Bier. Wir sind gespannt. Viele weitere Infos gibt es auf www.bierbrauenlernen.de. (mf)

zubereiteten Burger-Saucen gereicht. Außerdem findet ihr hier Grilled Cheese Sandwiches oder die Tiger Roll mit Black Tiger Garnelen. Was beim Street Food natürlich nicht fehlen darf: BBQ! Dafür wurde »The Munch« mit ins Boot geholt. Ob Smoked Ribs, Chicken Wings oder Sandwiches, in diesem Truck findet ihr alles, was das BBQ-Herz begehrt. Was marlowski-Leser wissen sollten: 2. Street Food Wochenende Kiel 29. April – 1. Mai 2017 www.facebook.com/streetfoodkiel

Profile for Kronshagener Agentur & Haase Verlag

marlowski März 2017  

Die 68. Ausgabe des besten Stadtmagazins von Welt.

marlowski März 2017  

Die 68. Ausgabe des besten Stadtmagazins von Welt.

Advertisement