Page 96

96 | BERATER | finanzwelt Artikelserie Finanzkommunikation

Jürgen Arbter

DAS ERFOLGS_REZEPT Eine wiederkehrende Rubrik von Jürgen Arbter, Geschäftsführer der Re’public Finanzkommunikation

ERFOLGS_REZEPT wird drei- bis viermal im Jahr erfolgreiche Finanzkommunikation vorstellen. Jürgen Arbter führt dazu Interviews mit Unternehmen und/oder deren für die Konzeption verantwortliche Werbeagentur. Mehrwert für den Leser: Die Rubrik soll quasi einen kollegialen Blick hinter die Kulissen der Marketingleute und deren Denkweisen, Strategien und Konzepte gewähren und damit zu größerer Kreativität in der Finanzkommunikation verhelfen. Durch besondere Innovationsfreude hat sich der deutsche Kapitalmarkt noch nie ausgezeichnet. Kein Wunder also, wenn Crowdfunding und Crowdinvesting zwischen Nordsee und Alpen erst deutlich nach den Boommärkten USA und Großbritannien in Schwung kommt. Nichtsdestotrotz hat sich der deutsche Crowdinvestment-Markt für Immobilien 2017 im dritten Jahr in Folge mehr als verdreifacht. 2017 haben 15 verschiedene Plattformen erfolgreich Immobilienprojekte finanziert, 2016 waren es noch 5. Neben neuen Anbietern haben 2017 auch etablierte Energie-Plattformen Immobilien-

projekte finanziert. Das zeigt, dass Crowdinvestment bei den Anlegern angekommen ist. Auch wenn der Markt weiterhin durch die Vergabe von Nachrangdarlehen bestimmt wurde, gab es 2017 mit dem Forderungsverkauf von Bankdarlehen eine weitere Beteiligungsform. Von den 130,3 Mio. Euro, die 2017 in deutsche Immobilienprojekte investiert wurden, liefen 125,6 Mio. Euro über Nachrangdarlehen (113 Projekte) und 4,7 Mio. Euro über den Forderungsverkauf von Bankdarlehen (7 Projekte). 2017 wurden Crowd-Anleihen für Immobilienprojekte angeboten, allerdings wurde bis

finanzwelt 02/2018

Ende des Jahres keine Finanzierung für ein deutsches Projekt vollständig abgeschlossen. 2018 haben weitere Plattformen, darunter Exporo, Anleihenfinanzierungen gestartet bzw. angekündigt.

Exporo – vom Start bis zur Benchmark in 3 Jahren In diesem Umfeld hat sich mit Exporo ein Unternehmen an die Spitze des Marktes gesetzt. Anleger konnten 2017 in 64 unterschiedliche Immobilienprojekte auf der Plattform investieren, wobei das schnellste Funding nach nur 2,5 Stunden beendet war. 2,5 Mio. Euro – rd. 17.000 Euro pro Minute – investierten Anleger in die Revitalisierung eines denkmalgeschützten, ehemaligen Schulgebäudes sowie in den Neubau eines Kindergartens in Hessen. Insgesamt sind 2017 über die Plattform 88,6 Mio. Euro Kapital vermittelt worden. Eine Vervierfachung der Summe im Vergleich zum Vorjahr. So finanzierten die Anleger ein Immobilienvolumen von rd. 750 Mio. Euro mit. Mit einer Rückzahlungsquote von 100 % wurden im vergangenen Jahr 15,7 Mio. Euro an die Anleger zurückgezahlt, 11 Projekte sogar vor dem ursprünglich vereinbarten Termin ausgezahlt. Im März 2018 wurde das 100. Projekt über Exporo gefundet. Seit Gründung im November 2014 sind knapp 145 Mio. Euro Kapital vermittelt und fast 29 Mio. Euro an Anleger zurückbezahlt worden.

finanzwelt Ausgabe 02/2018  

finanzwelt Ausgabe 02/2018 – Die Produktstars

finanzwelt Ausgabe 02/2018  

finanzwelt Ausgabe 02/2018 – Die Produktstars