Page 79

Mülheim

Nippes

Südstadt

Deutz

Chorweiler

Altstadt

Belgisches Viertel

Lindental

Agnesviertel

Niehl

Heimat Ehrenfeld?

Ute und Thor sind in Ehren­feld nicht nur zu Hause, sondern fühlen sich hier auch so, und DEINE FREUNDE auch, wobei Letztere sich darüber hinaus auch noch in vielen ande-

// Wie so viele hier sind auch Ute und Thor weder echte Ehrenfelder, noch echte Kölner. Aber das tut ihrem heimischen Gefühl keinen Abbruch. // Ute ist 2002 ren Kölner Vierteln zu Hause fühlen.

Flanieren oder spazieren? Thor flaniert nicht, entwe-

nach Köln Ehrenfeld gezogen. Thor kam zum Studieren nach Köln. Das ist über 20 Jahre her, mindestens 15 davon verbrachte er in Ehrenfeld. Die Freunde fühlen sich hier wohl, wegziehen

der geht er spazieren oder einkaufen, aber nicht flanieren.

steht in absehbarer Zeit nicht zur Debatte. Vielmehr können

Spazieren heißt für ihn gemächlich und ziellos durch die kleinsten der kleinen

sie sich sogar vorstellen, hier alt zu werden – theoretisch, wer

Straßen zwischen Subbelrather, Venloer und Vogelsanger schlendern. Einkaufen

weiß schon, was in fünf, zehn oder zwanzig Jahren ist, passiert

hingegen ist nicht ziellos und das erledigt Thor auf der Venloer: erste Anlauf-

– und überhaupt.

stelle Kaufland. Ein Laden, in den Ute keinen Fuß setzen würde. Schließlich steht das Barthonia-Forum ganz oben auf ihrer Liste* der Ehren­felder Gebäude, die auf der Stelle abgerissen gehören. *  auf den Abdruck der vollständige Liste der von Ute und Thor genannten Bausünden, die abgerissen gehören,

Thor

Zu den übrigen Stationen auf Thors Einkauftour würde sie dagegen mitkommen. Anders als Thor flaniert sie auch schon mal. Rechts und links der Venloer, etwa auf der muss aus Platzgründen verzichtet werden.

Rothehausstraße, ein Mal rock-it-baby hin und zurück.

Fehlt’s am Platz?

Eigentlich finden beide, dass es hier beinahe alles

gibt, was man so braucht. // Gut, ein bis zwei nette Schuh- oder Klamottenläden könnten es für Ute schon sein. Platz in zentraler Lage gäbe es ja zu Genüge, würde sich einer der ungefähr 38 Ein-Euro-Shops auf der Venloer verabschieden. Soviel Plastikkram braucht schließlich kein Mensch, jedenfalls Thor und Ute nicht. // Doch nicht nur an Schuhgeschäften mangelt es in Ehrenfeld, sondern auch an

Kultur fällt Thor beim Thema Mangel zu allererst ein. Schließlich gibt es hier kein einziges Museum. Da hat er Recht. Doch ist Ehrenfeld deshalb gleich eine kulturlose Enklave? // Immerhin wird hier weit mehr geboten als in manch sehr viel Bedeutsameren.

Ute

anderen Veedeln. So gibt es zum Beispiel und immerhin gleich mehrere Theater, zahlreiche Veranstaltungsräume, etliche Konzerte, Lesungen, Tanz- und Kulturabende und eine Menge Kneipen noch dazu, darunter auch gute. Sicher – es

Unprätentiös wie eine ausgediente alte Bushaltestelle steht er wenig beachtet im vorderen Teil des Parks.

vielleicht wichtiger noch: Das, was da ist, könnte schlicht besser genutzt werden – Bestehendes und auch das, was noch Raum bietet, Neues entstehen zu lassen. › Es sind nicht mehr so viele, aber es gibt sie noch: die Brachflächen, verwaisten Fabrikhallen, leer stehenden Häuser. › Die kulturelle Nutzung der schön hässlichen Kolbhalle

Beiden fallen noch viele andere Lieblingsorte und Verstecke

– ein Beispiel, das spiegelt, was Ehrenfeld mit ausmacht – noch: der Funke des

// Und Nischen? Neben den zahlreichen alten Fabrikhallen und Brach­flächen hier sind für Ute und Thor vor allem auch die vielen kleinen Läden, Kunst- und Werkräume in Ehrenfeld echte Nischen. All die

Wir-bauen-uns-die-Welt-wie-sie-uns-gefällt-Gedankens und der Hauch von

cherpark als prima Versteck ausgemacht.

ein, doch die sind eben geheim.

Orte und Stätten, in denen Menschen versuchen ihr Ding zu machen und ihren Lebensunterhalt jenseits von Festanstellung, Sicherheit und fremdauferlegten Beschränkungen zu verdienen; mit Herzblut und dem Risiko, davon nicht ausschließlich oder nur mäßig leben zu können.

könnte von allem mehr geben. Doch,

eben diese krude Mischung: hässliche Wohnblocks, schöne, alte Stadthäuschen, Billig-Läden, Ateliers, Industrie­brachen. Anarchismus. Und darüber hinaus

Arkadas-Theater Bühne der Kulturen Heliosturm Kölner Künstlertheater

Versteckte Nischen? Ute hat einen Unterstand im Blü-

Vogelsanger See

ARTheater

Odonien

77

Herkulesberg

Profile for ehrenfelder

ef#1  

ef#1 – Die erste Ausgabe

ef#1  

ef#1 – Die erste Ausgabe

Advertisement