Page 38

®

award

Preisträger 2016

Digitale Transformation im Gesundheitswesen Die Automatisierung des purchase-to-pay-Managements mit der EIM-Informationsdrehscheibe in der Apotheke und im Zentralseinkaufs der St. Elisabeth Gruppe Julia Fuhrmann, Beraterin für Prozess- und Change Management bei der StratOz GmbH

Herausforderungen und Lösung Die Digitalisierung hat längst auch im Gesundheitswesen in Deutschland Einzug gehalten. Lange, aufwändige und manuelle Bearbeitungsvorgänge sowie abstimmungsintensive und papierlastige Prüfvorgänge von Eingangsrechnungen sollten nun auch in der Apotheke und im Zentraleinkauf der St. Elisabeth Gruppe der Vergangenheit angehören.

Nutzen für die Anwender*innen Der erste große Mehrwert besteht in der digitalen Transformation der Abgleichprozesse von Eingangsrechnungen. Mit der automatischen Erkennung von Rechnungsdaten und Zuordnung von Bestell- bzw. Wareneingangspositionen zu Rechnungspositionen werden Mengen- oder Preisabweichungen automatisch erkannt. Das intelligente System merkt sich außerdem Strukturen der eingegebenen Daten, um selbst daraus zu lernen.

Mit der StratOz Lösung Digitales Rechnungseingangsmanagement wurde der gesamte Prozess der Eingangsrechnungsverarbeitung im ersten Projektschritt in der Apotheke sowie ihrem Zweitstandort erfolgreich digitalisiert und optimiert. Die Basis der Lösung bilden der VerifierPRO von StratOz (Interpretation, Matching und Verifizierung von Rechnungsdaten) sowie MyCorsa Nxt von BCT Software Dr. Frank Seifert, Leiter Apotheke St. Elisabeth Gruppe (Enterprise Content Management System). In die Lösungsarchitektur wurden außerRechnungen, die per E-Mail (als dem die vorhandenen FachanwendunPDF/A) in die Apotheke gelangen und gen AMOR3 (Materialwirtschaft) und deren Summen, Steuerbeträge, PositiDiamant/3 Rechnungswesen (FiBu) onen und Preise mit den Bestellungen erfolgreich integriert. und Wareneingängen aus dem MaWiSystem AMOR3 übereinstimmen, kön-

nen durchgängig automatisiert bis nach Diamant/3 Rechnungswesen verbucht werden können. Die Wissensdatenbank aus explizitem und implizitem p2p-Vorgangswissen stellt den zweiten großen Mehrwert dar. Die innovative Gesamtlösung unterstützt die Standort- und abteilungsübergreifende Zusammenarbeit und Kommunikation, indem sie die Grundlagen für Wissen 4.0 und Arbeit 4.0 entlang der gesamten Prozesskette schafft. Das unternehmensweite Enterprise Content Management MyCorsa Nxt bildet Informationen, Dokumente und Prozesswissen kontextbasiert und in Echtzeit ab. Die dazugehörige Enterprise Search-Suchmaschine ermöglicht mithilfe von Schlagworten, Nummern und Vorschlägen schnelles und einfaches Finden von Dokumenten und Inhalten. Hausinterne Rückfragen zu Rechnungen, Bestellungen, Lieferungen oder Freigaben werden z. B. mit dem VerifierPRO mobile digital, schnell und dokumentenbasiert versendet.

„Der Krankenhausmarkt ist durch Zusammenschlüsse und Wachstum geprägt. Dies wirkt sich auf das Beschaffungsmanagement aus, welches mit bestehenden Personalressourcen haushalten muss. Hier setzt die Automatisierung von StratOz im p2p-Management an.“

38

DiALOG - Ausgabe März 2015

Fakten aus der Apotheke inkl. Außenstelle im ersten Jahr • Insg. wurden rund 30.000 Belege digitalisiert und prozessbezogen verknüpft.

Profile for DiALOG

DiALOG - Das Magazin für EIM, Ausgabe März 2017  

Die Ausgabe 2017 unseres Magazins ist mit dem Schwerpunktthema Digitalisierung eine Sammlung von aktuellen Themen, Best-Practice-Berichten,...

DiALOG - Das Magazin für EIM, Ausgabe März 2017  

Die Ausgabe 2017 unseres Magazins ist mit dem Schwerpunktthema Digitalisierung eine Sammlung von aktuellen Themen, Best-Practice-Berichten,...