Page 37

ist bei der Stadt Würzburg erheblich gesunken.

rung einer elektronischen Zeitwirtschaft unabdingbar.

Mithilfe der ATOSS Online-Auskünfte werden die für den TVöD erforderlichen über 30 Zeitkonten für die Mitarbeiter vollständig transparent. Im Intranet finden die Beschäftigten umfassende Dokumentationen zu allen für sie relevanten Bereichen der Anwendung in Form von PDF-Dokumenten und Videos.

Die Bewertung der Arbeitszeiten und deren Übergabe an das angebundene Lohn- und Gehaltssystem erfolgt vollautomatisch, Fehlerquellen und manuelle Aufwände werden deutlich reduziert. Eine transparente, faire und exakte Abrechnung der geleisteten Arbeitszeiten inklusive etwaiger Zuschläge ist dadurch lückenlos gewährleistet.

Gleichzeitig steigt die Arbeitgeberattraktivität und die Zufriedenheit bei den Beschäftigten. Der Nutzen lässt sich messen: Insgesamt wurden bei der Stadt Würzburg im administrativen Bereich der Zeitwirtschaft jährlich Kapazitäten in Höhe von mehr als 14.000 Stunden frei, die für wertschöpfende Tätigkeiten und mehr Bürgernähe genutzt werden.

Heute werden Schichtvorgaben, gesetzliche und tarifliche Regelungen (TVöD) automatisch berücksichtigt. Gleichzeitig herrscht durch die ATOSS Online-Selbstauskunft höchste Transparenz. Planungsverantwortliche und Mitarbeiter können rechtzeitig reagieren und die rechtlichen Vorgaben problemlos einhalten. Die Zufriedenheit bei den Beschäftigten und der Personalverwaltung ist gestiegen.

Tarifkonforme Bewertung – automatisch Neben der aufwändigen Erfassung von Arbeitszeiten und Kostenstellen per Hand war bei der Stadt Würzburg vor allem die manuelle Berechnung von Lohnbestandteilen ein großer Zeitfaktor. Schließlich machten im Jahre 2005 die komplexen Anforderungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) die Einfüh-

Mobiles Workforce Management über das Smartphone Mit Einführung der mobilen Zeitwirtschaft im Jahr 2014 eröffneten sich neue Chancen für den Alltag bei der Stadt Würzburg. Über das dienstliche Smartphone erfassen aktuell etwa 250 Beschäftigte jederzeit und überall ihre Arbeitszeiten und Tätigkeiten, Ten-

denz steigend. Nacherfassungen oder Übertragungsfehler gehören somit der Vergangenheit an. DiALOG-AWARD: Preisträger 2016 Die Reduktion des administrativen Aufwands beträgt in Teilbereichen mehr als 90 %. Diese freigewordenen Ressourcen tragen maßgeblich dazu bei, den Service für den Bürger zu verbessern. Der Name ist Programm: Von der Behörde zum Servicebetrieb.

Für etwa 125.000 Einwohner ist die bayerische Universitätsstadt Würzburg der wirtschaftliche und kulturelle Mittelpunkt in der Region. Als moderner Dienstleister mit Eigenbetrieben beschäftigt die Stadt Würzburg etwa 2.800 Beschäftigten in unterschiedlichsten Bereichen. Von der Behörde zum Servicebetrieb – eine gelebtes Konzept bei der Stadt Würzburg. www.wuerzburg.de

DiALOG DiALOG -- Ausgabe Ausgabe März März 2017 2015

37

Profile for DiALOG

DiALOG - Das Magazin für EIM, Ausgabe März 2017  

Die Ausgabe 2017 unseres Magazins ist mit dem Schwerpunktthema Digitalisierung eine Sammlung von aktuellen Themen, Best-Practice-Berichten,...

DiALOG - Das Magazin für EIM, Ausgabe März 2017  

Die Ausgabe 2017 unseres Magazins ist mit dem Schwerpunktthema Digitalisierung eine Sammlung von aktuellen Themen, Best-Practice-Berichten,...