Page 34

®

award

Preisträger 2016

Virtuelle Drehscheibe für globales Teamwork Im SCHOTTnet können Mitarbeiter weltweit Wissen teilen, Kompetenzen bündeln und in Crews kollaborieren, um so Technologiemärkte schneller zu bedienen sowie den Geschäftserfolg anzutreiben – ganz im Sinne einer „Connected Company“. Thilo Horvatitsch, Geschäftsführer der Thilo Horvatitsch textkommunikation

Wer hat Erfahrung im Medizintechnikmarkt von Vietnam? Wer kann Tipps geben, um uns als Arbeitgeber für Bewerber in Brasilien attraktiver zu machen? Wie und wo finde ich Experten für Glasschneidetechniken? – All diese Fragen haben zwei Dinge gemeinsam: Sie werden von Mitarbeitern eines Unternehmens gestellt. Und es sind Mitarbeiter desselben Unternehmens, die Antworten darauf geben könnten – wenn sie von den Fragen wüssten.

Innovationen weiterhin die Nase vorn haben, so brauchen wir eine lebendige Kultur der übergreifenden, interdisziplinären Zusammenarbeit. Diesen Weg zu einer ‚Connected Company‘, zu einem vernetzten Unternehmen ebnen wir mit einer modernen Intranet-Plattform“, verdeutlicht Salvatore Ruggiero, Vice President Marketing and Communication bei SCHOTT.

„Aus technischer Sicht wollten wir ein bestehendes IT-System ablösen, das für unsere Pläne nicht mehr zukunftsfähig und auch aus ökonomischer Sicht zu optimieren war. Mit unserer heutigen Plattform können wir nun anspruchsvolle Anforderungen realisieren, moderne Webtechnologien einsetzen und die Benutzer-Oberfläche zeitgemäß gestalten. Dabei sind Usability und Performance deutlich besser als zuvor. Dies alles soll zu erhöhter Nutzung beitragen“, erläutert Andreas Beeres, Vice President Information Technology bei SCHOTT.

„Wir wollten bewusst nicht ausschließlich in Richtung ‚Facebook für Firmen‘ gehen, sondern unsere eigene Lösung kreieren. Das hat sich bewährt.“

Genau darin besteht die zentrale Herausforderung eines internationalen Jörg Duhr, SCHOTTnet Projektleiter Technologiekonzerns wie SCHOTT: Seine weltweit rund 15.000 Mitarbeiter verfügen über große Breite Akzeptanz anvisiert Wissensschätze und spezialisiertes Das SCHOTTnet ist von Anfang an Know-how, sie sind eine nahezu unerauf breite Akzeptanz ausgelegt. Die schöpfliche Quelle für Geschäfts- und Projektverantwortung tragen KonzernInnovationsideen. Diese Fülle an KomIT und -Marketing gleichermaßen. Im petenzen und Chancen gilt es jedoch Vorfeld stellten Mitarbeiter-Befragunkonzernweit gut sichtbar und rasch vergen und Führungskräfte-Interviews fügbar zu machen – sonst sind sie kein sicher, dass Bedürfnisse möglichst Trumpf im umkämpften Wettbewerb umfassend in das Umsetzungskonzept schnelllebiger Technologiemärkte. einflossen. Dies soll auch beim künftigen „Wollen wir mit unseren technischen Ausbau des Netzes so sein. 34

DiALOG - Ausgabe März 2015

Vernetzt und individualisiert Das neue Intranet bietet modernste Funktionen und Anwendungen rund um vernetztes Kollaborieren, gezieltes Informieren und schnelles Verwalten oder Abrufen von Dokumenten. Einige Beispiele: • Mitarbeiter können in sogenannten Crews offene oder geschlossene Communities gründen und darin Projekte oder Themen bearbeiten und diskutieren.

Profile for DiALOG

DiALOG - Das Magazin für EIM, Ausgabe März 2017  

Die Ausgabe 2017 unseres Magazins ist mit dem Schwerpunktthema Digitalisierung eine Sammlung von aktuellen Themen, Best-Practice-Berichten,...

DiALOG - Das Magazin für EIM, Ausgabe März 2017  

Die Ausgabe 2017 unseres Magazins ist mit dem Schwerpunktthema Digitalisierung eine Sammlung von aktuellen Themen, Best-Practice-Berichten,...