Page 32

Biorama Nº. 26

Rückkehr des Wolfes

32

de. Aber dieser Schäfer hat auch gesagt, dass der Wolf ein Teil der Natur ist und dass er damit rechnen muss bzw. einfach schlauer sein muss als der Wolf. Die meisten Schäfer, denen ich begegnet bin, sind aber klar wolffeindlich eingestellt, weil die Wölfe für sie einfach nur Probleme bereiten. Viele der Schaffarmen sind immer noch sehr schlecht gesichert. Die haben zwar mittlerweile oft Hunde, aber die sind nicht auf Wölfe trainiert. Manchmal vielleicht auf Bären, aber gegenüber Wölfen wissen sie gar nicht, wie sie sich verhalten sollen. Einmal haben wir bei einer Herde gefilmt, als die Wölfe sich den Hunden näherten. Die Hunde haben sich einfach abgewendet und die Wölfe zum Fressen quasi eingeladen. So etwas verstehe ich nicht. Warum schließe ich mein Haus ab? Weil ich nicht will, dass mir jemand etwas wegnimmt! Gibt es für die Schäfer gar keinen Grund, vor Wölfen Angst zu haben? Für mich stellt sich die Frage nicht. Wölfe sind so scheu, dass sie eigentlich immer davonlaufen, wenn sie den Menschen riechen. Ich bin sehr oft in der Wildnis und habe den Wolf nur einmal gesehen. Ich war oft sehr nahe, wir folgen jeden Winter ihren Spuren, aber zu sehen sind sie kaum. Wir haben einmal bei einem frisch erlegten Reh eine Fotofalle installiert und 45 Minuten nach uns waren die Wölfe da. Also selbst, wenn sie sehr nahe sind, siehst du sie kaum. Wie schaffen es dann die Jäger jedes Jahr, in kurzer Zeit so viele zu erlegen? Sie jagen in großen Gruppen. Wenn du weißt, wo die Wölfe sind, dann kannst du sie als Gruppe in die Enge treiben und erschießen. Manchmal frage ich mich zwar trotzdem, wie sie so viele Tiere erschießen können. Aber sie haben ja auch andere Ziele als wir. Wenn Jäger sehr hoch sitzen, können sie die Wölfe mit ihren teuren Waffen auf viele hundert Meter erlegen. Das bringt einem Filmer natürlich nichts. Wenn ein Wolf irgendwo von links nach rechts geht, ist das genau ein Bild für einen Film, aber keine Story. Grundsätzlich betrachten sich Jäger oft als notwendiges Glied im Naturschutz, als diejenigen, die in den von der Zivilisation aus dem Gleichgewicht geratenen Wäldern wieder ein Ausgleich schaffen. Setzen sie andere Maßstäbe an, wenn es um den Wolf geht? Mit den Jägern und dem Naturschutz ist das so eine Sache. Das größte Problem mit dem Abschüssen ist, dass die Jäger oft ganze Rudel erschießen oder auf die mächtigen Trophäen aus sind, also die Alpha-Wölfe schießen.

26_018-039.indd 32

Dann bleiben die jungen Wölfe in einem total zerstörten Sozialgefüge zurück. Diese Wölfe sind in den Rudelverhaltensweisen unsicher. Das sind dann oft auch die Wölfe, die auf Schaf-Farmen Probleme machen. Dann wiederum füttern Jäger zum Beispiel das Wild im Winter und es fühlt sich für sie an, als ob sie sich wirklich um die Natur kümmern, aber meiner Meinung nach verursachen sie damit auch wieder Probleme. Denn dann kommen die Bären wiederum nicht zur Winterruhe, weil das Nahrungsangebot nie endet. Bei minus 20 Grad hatten wir dann bei einer Untersuchung vier große Bären außerhalb ihrer Quartiere. Wie werden Wolfs-Dokumentationen gedreht, wenn sie derart schwer vor die Linse zu bekommen sind? Alle Filme, die du gesehen hast, wurden mit Wölfen aus Ungarn gefilmt. Das ist Naturfilmer-Know-how und ich werde es dir nicht im Detail sagen, aber es gibt einen Typen in Ungarn, der Wölfe aller Arten hat und mit denen man dann einen ganzen Film drehen kann. Die einzigen Wölfe, die man in unserer Gegend besser filmen kann, sind die in Tschernobyl. Es gibt eine Doku über diese Tiere, die heißt »Radioactive Wolves«. Das war nicht ganz so schwer, weil die keine Menschen zu Gesicht bekommen und etwas weniger ängstlich sind. Was braucht es, damit Wölfe in Europa wieder heimisch werden können? Es braucht einen Mentalitätswechsel der Menschen. Vor allem in den Hirnen der Jäger. Es ist keine Lösung für die Probleme der Natur, alles zu erschießen, was sich bewegt. Europa ist dicht bevölkert, aber wenn es an bestimmten Orten Probleme mit dem Wolf geben sollte, dann sollte man die erstmal wissenschaftlich angehen, anstatt alle Wölfe über den Haufen zu schießen. Die Karpaten sind das Kerngebiet des europäischen Wolfs. Von dort kommen sie über Korridore wie das Marchfeld auch nach Österreich. Zurzeit wird aber eine größere Ausbreitung von unseren Jägern von vornherein verhindert.

TomᚠHulík mit Biberdame Rachel: Der Naturfilmer und Biologe erkundet die Natur und ihre Bewohner hautnah.

09.08.13 12:53

Profile for BIORAMA – Magazine for sustainable lifestyle

BIORAMA #26  

Im Fadenkreuz: Jagd. Ist die Jagd in ihrer derzeitigen Form noch gesellschaftsfähig? Außerdem: All I Need – Neo-Ökologie im Alu-Mantel. B...

BIORAMA #26  

Im Fadenkreuz: Jagd. Ist die Jagd in ihrer derzeitigen Form noch gesellschaftsfähig? Außerdem: All I Need – Neo-Ökologie im Alu-Mantel. B...

Profile for biorama
Advertisement