Page 14

Biorama Nº. 26

global village

SEITE 12 text Franz Knipp bild Digitalstrom SEITE 14–15 Texte Doris Fröhlich fotos Mud Jeans, Wohnwagon illustration Georg Nejeschleba

14

Recycling

Anders wohnen

Lease a Jeans

Der autarke Wohnwagon

Zurückgeben statt Wegwerfen. Auf dem Weg zur zirkulären Wirtschaft startet Mud Jeans mit einem revolutionären Geschäftsmodell durch.

Flexibilität aus Naturstoff – und das mit Stil. Der Wohnwagon überzeugt von der Finanzierung bis zur Toilette.

Mud Jeans produziert Jeans und andere Kleidung – aus ökologischen Materialien und unter fairen Bedingungen versteht sich. Das Unternehmen geht jetzt noch einen Schritt weiter auf der Suche nach einem Ausweg aus der Wegwerfgesellschaft: Konzipiert wurde ein LeasingKonzept für Jeans, das viele Vorteile hat. Wertvolle Rohstoffe wie Bio-Baumwolle kommen zum Recycling an das Unternehmen zurück und der Anreiz ist groß, Waren mit langer Lebensdauer zu produzieren. Die Kunden zahlen kleinere Beträge in regelmäßigen Abständen und freuen sich immer wieder über neue Produkte – ganz ohne Wegwerfmanie. Ein revolutionäres Konzept mit der Vision einer zirkulären Wirtschaft. Aus ganz Europa kann man online Jeans aussuchen und bequem per Versand bestellen. Bezahlt wird eine Rate von 20 Euro im Monat und nach einem Jahr kann man die Jeans gegen ein neues Modell eintauschen. www.mudjeans.nl

Autarkie auf 25 Quadratmeter – der Wohnwagon ist eine kleine, aber feine Naturstoff-Oase. Das Gefährt besteht aus natürlichen, regional bezogenen Rohstoffen wie Holz und recycelten Bestandteilen. Damit erfüllt es auch höchste ökologische Ansprüche, es wurde sogar ohne Lacke gearbeitet. Die eigene Photovoltaik-Anlage, Bio-Toilette und Wasseraufbereitungsanlage machen flexibel und unabhängig, für besondere Naturnähe gibt es eine ausziehbare Terrasse. Ein Prototyp ist beim niederösterreichischen Weinfestival Carnuntum Experience im Einsatz. Gefertigt wurde der Wohnwagon in einer Werkstatt nahe Wien von Hand, samt Innenausstattung und Technik. Wer sich dafür interessiert, eines dieser besonderen Fabrikate zu erwerben, kann auch auf Wunsch selbst Hand anlegen und seinen Wohnwagon mitgestalten. Und wer schnell genug war, hat sich auf der Crowdfunding-Plattform auch einen Teil am Firmenwert gesichert. www.wohnwagon.at

26_002-016.indd 14

08.08.13 18:32

Profile for BIORAMA – Magazine for sustainable lifestyle

BIORAMA #26  

Im Fadenkreuz: Jagd. Ist die Jagd in ihrer derzeitigen Form noch gesellschaftsfähig? Außerdem: All I Need – Neo-Ökologie im Alu-Mantel. B...

BIORAMA #26  

Im Fadenkreuz: Jagd. Ist die Jagd in ihrer derzeitigen Form noch gesellschaftsfähig? Außerdem: All I Need – Neo-Ökologie im Alu-Mantel. B...

Profile for biorama
Advertisement